Erdbeer-ABC

Unser
    Erdbeer-ABC

Sie sind hier: 

Erdbeer-ABC

Hier finden Sie viele Begriffe rund um die Erdbeere und den Erdbeer-Anbau mit ihrer jeweiligen Bedeutung oder Erklärung. Bedienen Sie sich einfach des nachstehenden Alphabets:

Erdbeer-ABC

H

Haltbarkeit

Erdbeeren sind sehr empfindliche Früchte und können daher schnell verderben. Auf keinen Fall sollte man sie Druck aussetzen, denn schon nach kurzer Zeit zeigen die Druckstellen Wirkung. Daher sollten Erdbeeren am besten direkt nach dem Verkauf verarbeitet und verzehrt werden. So schmecken sie einfach am besten. Auch im Kühlschrank sollten sie nicht länger als einen Tag aufbewahrt werden. Wer auch im Winter noch etwas von der Königin der Beeren haben möchte, kann diese einfrieren. Aber auch hier gilt, die Erdbeeren nicht länger als eine Saison in der Gefriere zu belassen.

Heilkundliche Wirkung

Von wegen Erdbeeren schmecken nur lecker. Erdbeeren fördern durch ihren hohen Eisengehalt die Blutbildung und werden heilkundlich bei Blutarmut eingesetzt. Zudem ist die Erdbeeren auch bei Nierenproblemen eine gern eingesetzte Therapiemaßnhame. Das in den Erdbeeren enthaltene Kalium aktiviert die Nierentätigkeit und begünstigt so die Korper-Entwässerung und -Entschlackung. Auch bei Gelenkproblemen, wie Rheuma und Gicht greifen Heilkundler immer wieder zur Erdbeere. Ein weiteres klassisches Anwendungsgebiet der Erdbeere: Schlankheitkuren. 

Weitere interessante Themen

Saisonarbeit

Wir suchen jedes Jahr nette und offene Menschen für unser Verkaufsteam.

Erfahren Sie mehr

Rezepte vom Hof

Erdbeersorbet - die eiskalte Verführung. Erdbeerwolken - Genüsse zum dahinschweben.

Zu den Rezepten

Erdbeeranbau

Verschiedene Kulturverfahren ermöglichen Erdbeeren ganzjährig zu ernten.

Erfahren Sie mehr